Zitat des Jahrhunderts:
"Das Herzogtum Auschwitz-Zator hatte im 12. und 13. Jahrhundert die Segnungen der deutschen Kultur empfangen; es war im großen germanisierenden Kulturprozeß den deutschen Verhältnissen auch politisch nahe gerückt."
Quelle: Seeliger, Gerhard: Galizien und die polnische Frage. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. 6.Auflage. Kriegsnachtrag. 1.Teil. Bibliographisches Institut, Leipzig und Wien 1917. S. 28:
Museum von Auschwitz

zurück zur zentralen homepage

Welche Generation war dafür verantwortlich, daß Hitler an die Macht kam?
Wie Hitler die Macht übertragen wurde, ist sattsam bekannt. Deutschland war aber von 1919 bis 1932 eine Demokratie und somit stellt sich die Frage: Welche Generation der Deutschen war durch ihr Wählerverhalten dafür verantwortlich, daß die Demokratie scheiterte und in einer Diktatur endete? Alle, die 1932 - bei der letzten freien Reichstagswahl - mindestens 21 Jahre alt waren, also Jahrgang 1911 und früher. Wenn man annimmt, daß die Lebenserwartung damals vielleicht gerade 65 Jahre war, dann umfaßte die 1932 wählende Bevölkerung die Jahrgänge 1868 bis 1911.
Das durchschnittliche Geburtsjahr der 135 wichtigsten NS-Vertreter lag bei 1895 +/- 11. Berechnet aus: Wistrich, Robert: Wer war wer im Dritten Reich? Fischer, Frankfurt 1993

Über die Entnazifizierung:
Die Westallierten unterzogen im Großen und Ganzen nur die Menschen dem Entnazifizierungsverfahren, welche bis Ende des 1. Weltkrieges, also 1918 geboren wurden. Diese Menschen waren zu Beginn des 2. Weltkrieges gerade volljährig. Alle jüngeren Menschen fielen unter die "Jugendamnestie". Hausfrauen wurden nicht entnazifiziert, wohl aber berufstätige Frauen. Witwen mußten auch für ihre Männer den Entnazifizierungsbogen ausfüllen, wenn sie die Rente beziehen wollten.

Ranking-Hits